Das perfekte Steak
Ein perfekt „hausgemachtes“ Steak gelingt nicht vielen Hobbyköchen und deswegen isst man ein Steak meistens im Restaurant. Doch entweder bekommt man dort minderwertige Fleischqualität und man verliert schnell die Lust auf Steaks oder sie sind so überteuert das man sich ein gutes Steak nur 2-3 mal im Jahr leisten kann. Dabei ist die Zubereitung eines perfekten Steaks gar kein Geheimnis – wenn man es einmal verstanden hat, wird man zum Fleischliebhaber. Und weil wir hier unter uns sind, verraten wir jetzt unser Geheimnis. Das richtige Steak kaufen Qualitätsmäßig muss Rind zum Kurzbraten mindestens vom Metzger oder von der Theke sein, bitte verwendet kein Fertigpack oder gar Tiefkühlware (wenn es dann doch mal vom Discounter sein soll, dann haben wir mit den Steaks von Lidl ganz gute Erfahrungen gemacht). Das Stück sollte mindestens 3 bis 5 Zentimeter dick geschnitten werden. Wir bevorzugen Rib-Eye oder Rumpsteak.
Portionen Vorbereitung
1Portion 40Minuten
Kochzeit
35Minuten
Portionen Vorbereitung
1Portion 40Minuten
Kochzeit
35Minuten
Zutaten
Anleitungen
Vorbereitung
  1. Tupft euer Steak mit Küchentüchern trocken und lasst es während des Würzens Raumtemperatur erreichen. Ja, dadurch dauert es zwar etwas länger, bis das Steak fertig ist, es wird allerdings zarter, saftiger und schneller gar – die zusätzliche Wartezeit lohnt sich daher.
  2. Würzt euer Steak mit ¾ – 1 TL Salz pro Pfund, welches ihr auf beide Seiten reibt. Da man das Steak natürlich nicht abschmecken kann, ist es schwierig, die richtige Menge Salz zu bestimmen. Viele Köche empfehlen aber diese Menge, um Fleisch vorzuwürzen. Wir persönlich nutze grobes Meersalz. Salzt das Steak mindestens 40 Minuten lang, bevor ihr es gart. Die meisten Köche salzen ihre Steaks direkt bevor sie es braten. Da Salz das Fleisch trocknet, zieht es Feuchtigkeit auf die Oberfläche des Steaks, die sofort verbrennt. Das Resultat ist meist ein wenig beeindruckendes Steak. Anstatt das Steak direkt vor dem braten zu salzen, solltet ihr es 40 Minuten bis 1 Stunde vorher salzen. Dadurch kehrt die Feuchtigkeit wieder in das Steak zurück und das Fleisch wird zarter. Das wird Osmose genannt und passiert sehr langsam. Die Feuchtigkeit, die erneut vom Steak aufgenommen wird, ist jetzt gut gesalzen und aromatisch. Idealerweise nutzt ihr die Zeit, welche das Steak braucht um auf Raumtemperatur zu kommen, auch zum Würzen.
Zubereitung
  1. Ofen auf 80 – 100 Grad vorheizen
  2. Steaks auf dem Grillrost auf der mittleren Schiene 10 Minuten pro 100g Steak garen z.B. bei 300g Stücken nicht länger als 30 Minuten garen.
  3. Steaks aus dem Ofen nehmen, Pfanne mit etwas Schmalz einreiben und je Steak-Seite 30 – 45 Sekunden (medium-rare) 90 – 120 Sekunden (medium) 120 – 240 Sekunden (medium-well) scharf anbraten.
  4. Steaks aufschneiden, mit groben Pfeffer würzen und servieren!
Rezept Hinweise

Zum perfekten Steak ist Gemüse jeglicher Art oder eine Folienkartoffel mit Kräuterquark die beste Beilage. Lasst es euch schmecken!

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...